Bindungsliebe
liebevoll und sicher gebunden ins Leben begleitet 

Vorteile für das Baby

Es gibt viele gute Gründe dafür sein Baby nah bei sich zu tragen. Hier möchte ich auf einige eingehen. 

Unsere Babys sind Traglinge

Mit dieser Grundvoraussetzung kommen unsere Babys auf die Welt und sind deshalb am Besten, nah am Herzen bei Mama oder Papa, mit viel Hautkontakt aufgehoben.


Tragen stärkt die Bindung

Bindung ist der Grundstein für ein unabhängiges und selbstständiges Leben. Getragene Babys erfahren durch das Getragen werden Sicherheit, Geborgenheit und Liebe, außerdem trägt die Oxytocinausschüttung durch den Körperkontakt zu einer sicheren Bindung bei, was die Mutter Kind Bindung, bzw. der Vater Kind Bindung stärkt.

Tragen macht glücklich und beruhigt

Getragene Babys sind ausgeglichener und weinen nachweislich weniger, denn die Nähe zum Tragenden und die Bewegung beim Laufen senkt die Ausschüttung von Stresshormone. 

Die Begrenzung durch die Tragehilfe, sowie das Hören der Herzfrequenz und der Atmung der Mama oder des Papas beruhigen das Baby zusätzlich, da es an die Zeit im Mutterleib erinnert wird. 

Tragen fördert die Gesundheit

Tragen fördert zum einen die motorische und anatomische Baby Entwicklung. Dies verbessert die Körperhaltung und unterstützt durch die natürliche Anhock-Spreiz-Haltung die Hüftreifung, was wiederum Hüftschäden vorbeugt.

Darüber hinaus ist Tragen auch eine gute Hilfe bei Blähungen und Koliken, denn Wärme und Bewegung wirken sich positiv auf den Verdauungstrakt aus. Außerdem kann die Nähe bei Krankheiten, Zahnen und Entwicklungssprüngen helfen.

Tragen fördert die Sinne und die Baby Entwicklung

Beim Tragen ist Euer Baby auf Augenhöhe mit Euch und kann aus einer sicheren Position heraus alle Eindrücke wahrnehmen. Es kann sich daher bei Mama oder Papa rückversichern und aus der Körperhaltung, sowie dem Gesichtsausdruck Rückschlüsse ziehen. Zusätzlich werden alle Sinne angesprochen, wie beispielsweise der Gleichgewichtssinn, das Sehen und das Hören. 

Wenn das Abenteuer dann zu groß wird, kann sich Euer Baby einfach an seinen Träger ankuscheln, eine kleine Auszeit nehmen oder einschlafen um alle Eindrücke zu verarbeiten. 

Tragen bringt ruhigeren Schlaf

Getragene Babys können den Tag stückchenweise verdauen, wenn sie zwischendurch immer wieder in der Trage schlafen können, das erleichtert das Verarbeiten der Eindrücke, weshalb diese Babys abends leichter in den Schlaf finden und weniger weinen. Dazu muss man wissen, dass das Weinen ein Weg zum Stressabbau ist.


Neugierig geworden? 

Möchtet Ihr das Tragen einfach mal selber ausprobieren oder möchtet eine Trageberatung finden? Ich freue mich über einen Anruf, eine Nachricht per  WhatsApp oder über eine Terminanfrage.